Riders holen finnische Nationalspielerin zurück

fbr.Die finnische Nationalmannschafts-spielerin Katri Luomaniemi hat bei den Floorball Riders Dürnten - Bubikon - Rüti unterschrieben. Die 27jährige finnische Internationale von Classic Tampere kehrt somit nach der erfolgreichen Saison 2008/09 zu den Floorball Riders zurück.

 

Damals erreichten die Ritterinnen in der erst vierten NLA Saison die Playoffqualifikation. Katri Luomaniemi war mir ihren zahlreichen Skorerpunkten massgeblich an diesem Erfolg beteiligt.

 

Mit über 30 Länderspielen im Dress des finnischen Nationalteams ist die erfahrene Centerspielerin eine optimale Ergänzung zum jungen Team der Zürcher Oberländerinnen. In der vergangenen Saison in Finnland hat Katri Luomaniemi mit ihrem Team SC Classic
die Meisterschaft gewonnen und ist mit einer Plus-/Minus Bilanz von Total +53 unter den Top 5 der finnischen Liga klassiert. Auch in der Skorerwertung belegt sie mit 13 Toren und 24 Assists einen Top 10 Platz.

Die Verantwortlichen der Riders sind überzeugt, mit diesem Transfer einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffqualifikation gemacht zu haben. Die routinierte Luomaniemi verstärkt das Team mit ihrer grossen Erfahrung und ihren Offensivqualitäten erheblich. Die finnische Internationale wird ab August zum Team der Floorball Riders stossen.

Mit Tanja Frölich kehrt eine weitere Spielerin ins Zürcher Oberland zurück. Auch sie hat letzte Saison in Finnland gespielt und zwar als Captain der Westend Indians. Die mit allen Wassern gewaschene Verteidigerin hat beim diesjährigen Absteiger aus der finnischen Liga viele wertvolle Erfahrungen sammeln können und freut sich, diese ins Team der jungen wilden Ritterinnen einzubringen.

Die junge Stürmerin Mariette Hägglund, eine Teamkollegin von Tanja Frölich, komplettiert die finnische Fraktion bei den Riders (Timonen, Muuri, Luomaniemi, Hägglund) und soll der Offensive der Zürcher Oberländerinnen frischen Wind verleihen.

Als weitere Offensivkraft konnte die polnische Internationale Natalia Legowska verpflichtet werden. Die 21jährige spielt für den aktuellen polnischen Meister (Energa Olimpia Osowa Gdansk) und ist mit 13 Toren und 31 Assists die Nummer zwei der polnischen Skorerliste der letzten Saison. In der Nationalmannschaft hat Legowska schon mehr als 30 Spiele absolviert und im vergangenen Dezember auch ihre erste A-Weltmeisterschaften in der Schweiz gespielt.

Aus dem eigenen Nachwuchs kann auch in dieser Saison wieder eine Spielerin ins Fanionteam eingebaut werden. Mit Maria Rasmussen, ehemalige U19 Nationalspielerin für die Schweiz, rückt eine aufsässige Verteidigerin aus dem U21 Team nach.

Die dritte Rückkehrerin ist Salome Ulrich. Nach einigen U21 Saisons bei den Floorball Riders hat sie den Weg via dem 1. Ligisten UHC Laupen zurück zu den Ritterinnen ins SML Team gefunden. Die als Allrounderin einsetzbare Ulrich soll in der ersten Saison auf
verschiedenen Positionen Erfahrungen sammeln können.

Von einem weiteren Nachbarklub, den Jona-Uznach Flames, stösst die 1. Liga Kleinfeld Spielerin Désirée Holdener zu den Zürcher Oberländerinnen. Holdener überzeugte in den Probetrainings durch ihre Kaltblütigkeit im Abschluss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: