Grosser Sachschaden bei Brand in Hinwil

Bild: KAPO ZH
Bild: KAPO ZH

kapo.Beim Brand in einer Scheune ist am späten Dienstagabend (10.7.2012) in Hinwil ein Sachschaden von rund hunderttausend Franken entstanden. Drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gefahren.

 

Kurz nach 23.00 Uhr vernahm eine Anwohnerin einen Knall und stellte eine starke Rauchentwicklung fest. Die sofort alarmierte Feuerwehr Hinwil traf wenige Minuten später am Brandort ein und bekämpfte das Feuer. Durch die Löschkräfte mussten zwei Frauen sowie ein Hund aus dem Gebäude geborgen werden. In der angebauten Scheune, die zu einem Partyraum umgebaut worden war, entstanden massive Brandschäden. Die beiden Wohnungen wurden stark russgeschwärzt. Insgesamt mussten drei Personen im Alter zwischen 22 und 45 Jahren mit einer Ambulanz wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gefahren werden. Der Sachschaden wird auf rund hunderttausend Franken geschätzt.

Die Brandursache ist gemäss den Abklärungen des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich auf einen technischen Defekt am Kühlschrank im Partyraum zurückzuführen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: