Drei Verletzte bei Grossbrand in Einsiedeln

Bild: KAPO SZ
Bild: KAPO SZ

kapo.Am Sonntagabend, 28. Mai 2012, wurden bei einem Grossbrand in Einsiedeln drei Personen verletzt. Die Bewohner mehrerer Häuser mussten evakuiert und rund 170 Einsatzkräfte aufgeboten werden.


Am Sonntagabend, 28. Mai 2012, meldeten die Bewohner eines Hauses an der Schmiedenstrasse, dass Rauch aus einem Zimmer dringe. Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich bereits zwei Frauen mit einem Sprung aus dem Fenster gerettet. Dabei zogen sie sich Beinverletzungen zu. Zudem musste ein Mann durch die Feuerwehr vom Dach gerettet werden.

 

Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass ein direkt an das Brandobjekt angebautes Haus ebenfalls in Brand geriet. In einem weiteren angebauten Haus entstand massiver Wasserschaden. Die Löscharbeiten dauerten bis um 4.30 Uhr.

 

Aufgrund des Risikos, dass das Feuer auf weitere Häuser übergreifen könnte und wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner der umliegenden Liegenschaften evakuiert. Für 26 Personen mussten Übernachtungsmöglichkeiten gefunden werden. Der gerettete Mann – mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung – und die beiden verletzten Frauen wurden von den Rettungsdiensten in Spitalpflege gebracht.

 

Die Stützpunktfeuerwehren Einsiedeln und Pfäffikon, die Feuerwehren Rothenthurm und Unteriberg, die Rettungsdienste Einsiedeln, Lachen und Schwyz sowie die Polizei standen mit rund 170 Personen im Einsatz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: