Handdraisine hat neue Besitzer gefunden

Die von Ueli Gabathuler selbstgebaute Handdraisine, lange Jahre eine Attraktion für Sonntagsspaziergänger, ist in neuen Besitz übergegangen: Wie der Dampfbahnverein Zürcher Oberland (DVZO) auf seiner Website schreibt, haben die Erben Gabathulers das kuriose Gefährt als Geschenk an den Verein Draisinen-Sammlung Fricktal übergeben. Gabathuler habe vor seinem Ableben den Wunsch geäussert, die Draisine der Ritterhausgesellschaft zu übergeben. Diese wollte aber laut dem Bericht nicht ins "Eisenbahngeschäft" einsteigen, und deshalb sei an einer Sitzung – an der auch der DVZO vertreten war – die nun getroffene Lösung beraten worden. Die Draisinen-Sammlung Fricktal hatte bereits vor zwei Wochen von sich reden gemacht: Die Hobbybähnler führten auf dem alten UeBB-Gleis zwischen Bubikon und Wolfhausen mit einer Motordraisine Publikumsfahrten aus Anlass des Dorfmärts Wolfhausen und der Vernissage zm neuen Fenstermuseum im Ritterhaus durch ("buebikernews" berichtete). Wie die Bilder zeigen, befindet sich die Gabathuler-Draisine derzeit nicht in bestem Zustand. Die Draisinen-Sammlung Fricktal will das Gefährt aber restaurieren und erhalten:  "Draisinenfahrten sollen auf dem Gleis der ehemaligen Uerikon-Bauma-Bahn auch in Zukunft wieder angeboten werde", schreibt der DVZO.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: