Bubikon hat erstes Fenstermuseum

Mit einem symbolischen Schritt durch ein Fenster haben Museumsleiterin Daniela Tracht und Ritterhausgesellschafts-Präsident Dölf Burkard am Sonntag im Ritterhaus Bubikon das neue Fenstermuseum "fenstra" feierlich eröffnet.

 

An der Vernissage nahmen zahlreiche Bubikerinnen und Wolfhauser, darunter auch Gemeindepräsident Bruno Franceschini und sein Amtsvorgänger, alt Kantonsrat Werner Honegger teil. Daniela Tracht erinnerte daran, dass allein im Ritterhaus eingebaute Fenster aus 800 Jahren Geschichte zu bewundern sind. Die Spezialausstellung "fenestra", die einen Teil des Bruderhauses einnimmt, ist keine Saisonausstellung, sondern wird inskünftig dauerhaft das Ritterhausmuseum ergänzen (siehe separaten Bericht). "fenstra" ist das erste öffentliche Fenstermuseum der Schweiz, wie das Ritterhausmuseum vor rund 70 Jahren das erste Ordensmuseum der Schweiz war.

 

Dölf Burkard, der Präsident der Ritterhausgesellschaft, zeigte sich in seiner Ansprache überzeugt, dass das Ritterhaus damit in die ganze Schweiz ausstrahlt. Einem wichtigen Partner bei der Realisierung, Fritz Maurer von der Firma Glomet AG, überreichte er eine lebenslange Mitgliedschaft in der Ritterhausgesellschaft. Die Grüsse der kantonalen Denkmalpflege überbrachte Beat Eberschweiler.

 

 

 

Bildstrecke Vernissage "fenstra"

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rüttimann Christian (Donnerstag, 24 Mai 2012 16:38)

    Leider muss ich Ihnen eine schlechte Nachricht überbringen: Das Museum ist nicht das Erste in der Schweiz. Die Firma Vogel Fensterbauer AG in Goldach besitzt seit gut 25 Jahren ein eigenes Fenstermuseum. In der Zwischenzeit sind dort knapp 300 Exemplare aus 5 Jahrhundert Fensterbaugeschichte vereint und ausgestellt.
    Gegen telefonischer Voranmeldung kann dieses auch besichtigt werden!

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: