Piratenschiff gestrandet

Auf den ersten Blick herrscht am Egelsee noch winterliche Eiszeit, und dunkle Wolken lassen an alles andere als an ein baldiges Badevergnügen denken. Und doch öffnet die Badi in weniger als zehn Tagen, am 1. Mai,  die Tore. Bereits ist deshalb im Kinderbereich auch das Piratenschiff gestrandet, das ab dieser Saison die alte, sanierungsbedürftige Spielanlage ersetzen soll ("buebikernews" berichtete). Die neue, den aktuellen BFU-Vorschriften entsprechende Anlage besteht wie berichtet aus einheimischem Holz und wird durch das Forstrevier Rüti-Wald-Dürnten geliefert. Die Kosten belaufen sich auf rund 54 000 Franken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: