Häuser und Gärten mit Jauche besprüht

kapo.Am Dienstagvormittag hat ein Landwirt in Hinwil wegen einer Fehlmanipulation mehrere Gebäudefassaden und Gärten mit Jauche verschmutzt. Der Schaden beträgt mehrere 10‘000 Franken.

 

Um etwa 07.15 Uhr fuhr ein Landwirt mit seinem Traktor von Ringwil Richtung Hinwil. An seinem Fahrzeug angehängt führt er zwei Jauchedruckfässer mit sich. Wegen einer Fehlmanipulation spritzte in der Folge mit Hochdruck Jauche aus einem der Fässer gegen die Strasse und Gehsteige, Gärten sowie Hausfassaden. Mindestens 30 Gebäude wurden verschmutzt. Auch ein Fussgänger mit Hund war betroffen. Für erste Reinigungsarbeiten standen die Feuerwehr Hinwil sowie die Gemeinde Hinwil im Einsatz. Der entstandene Schaden wir auf mehrere 10‘000 Franken geschätzt.

Ersten Abklärungen zufolge hatte es der Landwirt vor der Fahrt unterlassen, die Sprühdüse abzusenken und den Umschalthebel zu schliessen.

Zeugenaufruf: Betroffene Personen, die namentlich noch nicht bekannt sind, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: