Polizei warnt vor Betrug an Kartenautomaten

Kürzlich wurde im Einkaufszentrum "Sonnenhof" in Rappereswil ein Portemonnaiec gestohlen ("buebikernews berichtete). Solche Diebe haben es oft gar nicht auf das Bargeld abgesehen, sondern auf die im Portemonnaie befindliche Bancomat-Karte. Denn sie haben zuvor das Opfer an einer Ladenklasssen beim Eintippen des Codes ausspioniert. Solches Ausspähen von Auomaten-Daten nennt man Skimming.

 

In der Schweiz kommt es immer wieder zu sogenannten Skimming-Betrugsfällen an Kartenautomaten. Aus diesem Grund lancieren die Stadt- und Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Bankiervereinigung eine nationale Präventionskampagne.

An der Kampagne mit dem Absender `Ihre Polizei` beteiligen sich sämtliche Polizeikorps der Schweiz. Ziel ist es, die Bevölkerung über die Gefahr des Kartenmissbrauchs zu informieren und zu sensibilisieren. Im Zentrum der Kampagne stehen einfache Verhaltensregeln, die massgeblich dazu beitragen, Skimming-Vorfälle zu vermeiden:

  • PIN-Code geheim halten
  • PIN-Code verdeckt eingeben
  • Sich nicht ablenken lassen
  • Karte nicht aus der Hand geben
  • Verdächtige Automaten nicht benützen, Verdacht melden
  • Kontobewegungen kontrollieren

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: