Epizentrum lag bei Zug

Bild: seismoethz.ch
Bild: seismoethz.ch

Das Epizentrum des Erdbebens von letzter Nacht (23.45 Uhr) lag gemäss dem Erdbebendienst der ETH Zürich zwischen Zugersee und Ägerisee, in einer Tiefe von etwa 30 km. Das Erdbeben hatte eine Magnitude von 4.2 und ist in weiten Teilen der Deutschschweiz, im Berner Jura, und bis ins Tessin verspürt worden. Aufgrund der grossen Tiefe sei es sehr unwahrscheinlich, dass dieses Beben Schäden verursacht hat.

In der selben Gegend hat sich letztmals am 23. Oktober 1997 ein ähnlich tiefes Beben ereignet, allerdings mit Magnitude 3.2 etwas schwächer als das Beben von Samstagnacht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: