13,5 Jahre für Tötung

Das Bezirksgericht Uster hat einen 23jährigen Kosovaren aus Oetwil am See wegen vorsätzlicher Tötung, Gefährdung des Lebens und mehrfacher Widerhandlung gegen das Waffengesetz zu 13,5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Der Mann hatte 2009 auf dem Parkplatz des Volki-Land-Einkaufszentrums in Volketswil seine 17jährige Freundin erschossen. Der Staatsanwalt hatte die Tat als Mord qualifiziert und 20 Jahre gefordert. Der Verteidiger dagegen hatte die Tat als Unfall betrachtet und eine Verurteilung lediglich wegen fahrlässiger Tötung gefordert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"buebikernews" als RSS Feed abonnieren

Seite teilen:

"buebikernews" auf Facebook folgen:

Anzeigen

Suche auf dieser Seite:

Offizielle Website der Gemeinde Bubikon:

Offizielle Website der Schulen Bubikon: